Podiumsplatz in der Formel3

Podiumsplatz in der Formel3

Erneut traten wir in einer Serie organisiert von Simracing Deutschland an und konnten mit 4 Fahrzeugen auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola in der Formel3 Klasse starten. 2 davon ehemalige AC Fahrer die nun in Iracing ihre ersten Erfahrungen im Ligabetrieb sammelten, unterstütz von 2 alten Hasen in dieser Klasse.

Dallara F3

Durch das neue Reifen und Schadensmodell hat es dieses kleine 2 Liter Fahrzeug in sich und ist durch seine downforce in der Lage Dinge auf der Strecke zu tun die man nicht für möglich hält. Allerdings ist auch genau so schnell die Fahrt bei minimalen Kontakt mit Gegner oder Hindernissen auf der Strecke vorbei. Nicht selten sieht man Fahrzeuge die am Rand der Strecke stehen und keine Räder mehr haben. Da konnte auch Lars in beiden Rennen ein Lied von singen, denn in beiden Rennen wurde sein Fahrzeug durch Fremdeinwirkung zerstört.

Unseren beiden neuen Fahrer starteten von den hinteren Plätzen im Feld und konnten teilweise 10 Plätze in der ersten Runde gut machen, da viele Fahrer sich keinen Raum schenkten und Ihre Fahrzeuge reihenweise ins Grüne schickten. Auch hier galt wie immer die REegel „Das Rennen wird nicht in der ersten Kurve entschieden“. Doch auch beide Fahrer mussten Lehrgeld Zahlen, am Ende konnte sich Holger M. 27 Punkte mit Platz 18 im 1.Rennen und Michael F. 10 Punkte mit Platz 21. im 2 Rennen sichern.

Derjenige der an diesem Abend alles richtig machte war Till. Im ersten Rennen belegte er Platz 12. So konnt er sich für das zweite Rennen einen guten Startplatz sichern. Vom 12. Platz ging es nach vorn bis auf P3. Das erste Podium für Newman Simracing in dieser neuen Serie! Das nächste Event führt unsere Fahrer nach Spanien zum Circuit de Barcelona Catalunya.

Teile diesen Beitrag

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.