Die Nordschleife verzeiht nicht

Die Nordschleife verzeiht nicht

Auch wenn die virtuelle Rennserie des Porsche Super Cup den Spruch „Never Not Racing“ für sich beansprucht hat, trifft dieser auch für die digitale Nordschleifen Langstreckenserie „DNLS“ und echte NLS zu. In der Winterpause der Rennserie, die ehemals den Kürzel VLN trug, sorgt dessen virtuelle Rennserie für Action in den kalten Monaten. Hier an den Start gegangen sind auch beim fünften Lauf WS Racing eSports Gordon Obermann und Christian Schickhuber. 

Den Porsche Cayman 718 GT4 mit der Startnummer 317 schickte Gordon in der Qualifikation zum Rennen auf den 13. Platz. Dort zeigten gerade die ersten Runden, dass es sich lohnt Zwischenfällen auszuweichen und den Fokus auf den eigenen Rhythmus zu legen. Mit Konstanz nahm das drei-stündige Rennen einen guten Lauf. Ein Fahrfehler mit folgenschwerer Kollision stahl dem Duo dann letztlich leider jede Chance auf den Kampf nach vorn. 

Der Cayman als „Überflieger“, nur leider nicht wie ursprünglich geplant.

Dazu liefert Christian Schickhuber die passenden Worte: „Die Nordschleife ist unberechenbar und verzeiht einem nichts. Es kann klar schlimmer kommen, aber wir haben es durchgezogen.“

Teile diesen Beitrag

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.