1. Lauf zur DF1M Sprint Serie

1. Lauf zur DF1M Sprint Serie

Die DF1M Sprint Serie ist eine Multiclass Serie mit GT3 und GTE Fahrzeugen, die am Freitag ihren 1. Lauf in Zolder hatten.
In dieser Serie starten 36 Fahrer und wir sind mit 6 Fahrzeugen vertreten. Und was soll man sagen der 1. Lauf war für uns sehr erfolgreich. In der GTE Klasse konnten wir 2 Fahrer unter die Top 5 platzieren.
Till Behme hat seinen ersten Sieg eingefahren und Lars Baumeler landete auf einem starken 4. Platz.
In der GT3 Klasse belegte Thorsten Isermann einen starken 3. Platz.

Rennbericht DF1M- Sprint Series Race 1 Zolder:

Ich kann den Rennverlauf leider erstmal nur für mich niederschreiben. Also nun Off we go! Zolder war mir fast ein Geschenk, da ich die Strecke gut kannte und auch schon in echt befahren durfte. Quali auf Position 2 gelandet nachdem Rene Maurer eine Top Runde hinlegte. Ich hätte die Zeit zwar noch einmal unterbieten können, lies aber 0,5 Sec in der letzten Schikane liegen.

Naja dachte ich P2 geht auch klar. Kurz nach dem das Rennen gestartet wurde waren die Racing Götter auf meiner Seite und Rene Maurer ging nach eigener Aussage der Stift und machte einen Fehler. Ich konnte das direkt ausnutzen und mich mit einem mehr oder minder frechem Mannöver vorbeisetzen. Dank dieser frühen Führung konnte ich meine Pace solide runterfahren und einfach laufen lassen.

Zwischenzeitlich konnte ich mich ca. 15 Sekunden zu P2 absetzen. Der Boxenstop und jegliche Überrundungen liefen ohne Probleme ab. An dieser Stelle ein großes Lob an alle. Am Ende des Rennens überquerte das Pferdchen mit dem Newman Kleid auf P1 die Ziellinie. Ein voller Erfolg zum Auftakt, da für mich die volle Punkte ausbeute drin war. 26 Punkte an der Zahl. 25 Punkte für den Sieg und einen extra Punkt für die schnellste Rennrunde!

Rennbericht Till Behme

Da ich sehr kurzfristig der Serie beigetreten bin, konnte ich nicht so viel trainieren wie erwünscht. Mit einem suboptimalen Setup erwischte ich jedoch ein super Quali und konnte den M8 auf Rang 4 stellen.

Auch der Rennstart verlief völlig OK. Im Getümmel konnte ich nicht meine Pace gehen und musste mich daher eher nach hinten konzentrieren. Nach der ersten Überrundung musste ich schon hart kampflinie fahren. Mit dem suboptimalen Setup hatte ich sehr zu kämpfen, das Auto sicher auf der Strecke zu halten.

Kai Hitschler fuhr mir sogar beim Überholversuch hinten auf und verlor Rang 5. Einige Runden später war ein GT3 ziemlich ungünstig im weg. Somit konnte ich nicht gut aus der Kurve beschleunigen und musste letzte Rille anbremsen. Ich stieg etwas zu hart auf die Bremse und drehte mich weg. Die Zwei hinter mir schafften es trotzdem nicht an mir vorbeizukommen.

Von nun an konnte ich mich auf Rang 4 absetzen und kontinuierlich Vorsprung herausfahren. Auch der Boxenstop verlief wie geplant. Am Ende sicherte ich mir P4 mit etwas mehr sls 8 sec. Vorsprung. Mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden.

Rennbericht Lars Baumeler

Mehr Informationen zur Serie findet ihr auf der Homepage oder auf Facebook

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.