VRLN Lauf 2 – Rennbericht

VRLN Lauf 2 – Rennbericht

Unser Rennbericht zum 2. Lauf der VRLN von Virtual Racing e.V.

Am 08.03.2019 Stand im Rahmen der VRLN über virtualracing.org das 2. Saisonrennen für unser neues Assetto Corsa Team an, welches in den Gruppen Tourenwagen (VR3T) und dem BMW Cup (VR5C) vertreten ist. Beobachtet durch unseren Teamleiter der Krankheitsbedingt nicht mitfahren konnte. Hendrik Roth und Marcel Bahrdt konnten in Ihren Tourenwagen (Seat Leon) im Qualifying die Gesamtplätze P13. und P15. im 2. Grid sichern. Unser Neuzugang Holger Miefert konnte trotz des wenigen Trainings sich den 20. Startplatz in der Qualifikation sichern. Die BMW Piloten Kai Wierzoch und Jens Paul starteten auf P37 und P38. Hendrik Roth musste mit technischen Problemen starten, was dazu führte das er mit 20 Sekunden Rückstand auf die erste Startgruppe auf die Nordschleife fuhr. Die Tourenwagenklasse hielt was sie verspricht und durch Positionskämpfe in den vorderen Reihen konnte er den Abstand auf die Gruppe nach der ersten Runde wieder schließen und der Anschluss an das Feld wiederhergestellt werden. Am Ende der 2. Runde konnten Hendrik Roth und Marcel Bahrdt durch ein Teaminternes Windschattenduell auf der Döttinger Höhe gegen Albert Gorocz, Hendrik in Führung bringen. Marcel versuchte mitzuziehen, wurde aber im Kurveninneren Höhe Antoniusbuche durch Albert abgewehrt. Stoßstange an Stoßstange flogen alle 3 Richtung Tiergarten.

Jens Paul schied leider vorzeitig mit einem Motorschaden aus. Holger Miefert konnte trotz seines ersten Rennens dem Druck des Feldes standhalten und verbesserte sich Stück für Stück. Am Ende des Rennens konnte er den 15. Platz halten.

Auch in diesem Langstreckenrennen zeigte die NOS ihren Charakter und so kämpften unsere Fahrer teilweise minutenlang im Alleinflug gegen die Strecke an. Durch einen Fahrfehler verlor Hendrik sein Fahrzeug Höhe Tiergarten, was es beschädigte und Marcel die Möglichkeit gab aufzuholen und Hendrik zu überholen. Die Überraschung des Abends waren allerdings nicht unsere Fahrer, sondern die einbrechende Nacht auf der Nordschleife durch die Mod „SOL“ Wunderschön der Sonnenuntergang über der NOS! Leider fanden das nicht alle Fahrer so schön, da dies zu Sicht und Performance Problemen führte. So musste Kai Wierzoch nach einem Kontakt mit der Mauer ohne Licht fahren. Auch Marcel Bahrdt musste mit seinem beschädigten Auto kämpfen um seinen Platz zu halten. Schnell kamen die Hintermänner (u.a. Hendrik Roth) näher und schafften es bis zur letzten Runde auf 2 Sekunden heranzukommen, Marcel musste einen Platz abgeben

Somit im Endstand: David Riedl auf P14 gefolgt von Marcel Bahrdt auf Platz P16 und Hendrik Roth auf P18. Holger Miefert konnte mit persönlichen Verbesserungen seine P15 verteidigen. Kai fuhr mit seinem BMW am Ende auf P31 Ein spannendes Rennen in dem alle Fahrer mit persönlichen Verbesserungen unterwegs waren. Hendrik Roth fuhr die beste Rundenzeit im Rennen und verbesserte seine persönliche Bestzeit auf eine 8:38.710. Wäre das technische Problem am Anfang des Rennens nicht gewesen wäre viel mehr für Ihn drin gewesen. Der nächste Lauf zur Assetto Corsa VRLN im Rahmen der Virtualracing.org findet am 19.04.2019 statt. Diesmal mit einem 3 stündigen Rennen auf der Nordschleife.
Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.