Rennbericht 24h SPA

Rennbericht 24h SPA

Auch die beiden Teams von Newman Simracing haben ihr erstes 24h Rennen erfolgreich überstanden und mit beiden Autos nach turbulenten Rennen die schwarz-weiss karierte Flagge gesehen.
Team 1 hatte einen super Start, jedoch absolut kein Glück im weiteren Rennverlauf. Nach einem guten Start auf P17 liegend ein schwerer Einschlag nach der Eau Rouge, als wir einem plötzlich verlangsamendem Fahrzeug auf der Kuppe ausweichen mussten. Nach der Reparatur zurück ins Rennen gekämpft, bis wir durch einen Verbremser eines Verfolgers leider erneut Bekanntschaft mit der Mauer machen mussten.
Trotz fehlendem Topspeed und einem Totalausfall eines unserer Fahrer haben wir das Beste daraus gemacht und lagen nach einer langen Verfolgungsjagd auf P30.
Leider hielt die Pechsträhne an und so ist uns kurz vor Ende des Vorletzten Stints der Kühler geplatzt, weshalb wir leider noch auf P33 zurückgefallen sind bevor wir die Zielflagge sehen durften.

Auch bei Team 2 ging es turbulent los und das Auto überschlug sich in Runde 1, als ein verunglücktes Fahrzeug in einer schnellen Linkskurve auf die Strecke zurückschlitterte und wir nicht mehr ausweichen konnten.
Nach langer Reparatur ging leider nach einigen Runden zusätzlich noch der Motor hoch, weshalb erneut eine längere Standzeit fällig wurde.
Nichts desto trotz kämpfte auch Team 2 weiter und konnte sich bis auf P44 zurückkämpfen.

Wir sind stolz auf unsere Fahrer und konnten viele Daten sammeln.
Nun blicken wir voller Zuversicht und mit neuer Energie auf das nächste 24h Rennen.
Dieses Mal werden wir bei den 24h von LeMans wieder ordentlich Gas geben und hoffen auf etwas mehr Beistand durch den iRacing-Gott, sodass unsere Fahrer für die lange und intensive Vorbereitung mit einem guten Ergebnis belohnt werden.

Keep on Racing!

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.