Der Kampf mit der Schleife im BMW

Der Kampf mit der Schleife im BMW

Nordschleifen Eskalation mit Otmar Pinner und Pascal Feiss war angesagt: Im Rahmen des Densu Nordschleifen Cup starteten die Schleifenspezialisten mit ihren zwei BMW M4 GT3. Stichwort des Rennens war ganz klar: Der Fight nach vorne bringt den Erfolg. 

Nachdem Otmar in der Qualifikation nur den 38. Startplatz sichern konnte hieß es im Rennen eine Extraportion Vollgas zu liefern. Ab Start began die Aufholjagd nach vorn, auf der Nordschleife, mit ihren zahlreichen engen Kurven kein einfaches Unterfangen. Mit vollem Fokus manövrierte er seinen M4 an Kontrahenten mit filigraner Fleißarbeit bis auf den zehnten Platz vor. Otmar dazu kurz und knapp: „Qualifikation war bescheiden, Rennen lief.“

Pascal hatte in der Qualifikation das bessere Händchen und sicherte sich mit dem 14. Platz einen spannenden Startplatz mit Blick nach vorn. Bis in der letzten Runde griff er mit Weitsicht und Geschick an, fuhr an Teilnehmer für Teilnehmer vorbei und stand bis kurz vor Schluss auf dem fünften Platz. Doch es geschah ein folgenschwerer Fehler auf den letzten Metern im berüchtigten „Schwalbenschwanz,“ bei dem er gleich sechs Plätze verlor. Als dann auch noch der Sprit unter voller Leistung nicht ganz reichte und Pascal mit verringerter Geschwindigkeit zu Ende fahren musste, wurde sein Schicksal mit der elften Position besiegelt. „Das war wirklich sehr ärgerlich, aber einfach auch eine Eigenart der Schleife. Man mach einen Fehler und wird häufig gleich direkt bestraft. Ich nehme aus dem Rennen vor allem mit, dass ich eine gute Pace hatte. Jeder Kilometer hat mir das noch mal gezeigt,“ so Pascal.

Teile diesen Beitrag

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.